Datenschutzerklärung

1. Warum gibt es diese Datenschutzerklärung überhaupt?
Hallo liebe Nutzerin und lieber Nutzer! Wir freuen uns, dass du Mitglied unserer zdi-Community-Plattform werden möchtest oder vielleicht sogar schon geworden bist. Du bist wahrscheinlich mit dem Internet besser vertraut als die meisten Erwachsenen – trotzdem müssen wir dich über ein paar Dinge zum Thema Datenschutz aufklären. Welche das sind, steht in einem europäischen Gesetz zum Datenschutz (Datenschutz-Grundverordnung, DS-GVO, Datenschutzgesetz oder wie man es auch immer nennen möchte). Deswegen hat unsere zdi-Community-Plattform eine Datenschutzerklärung mit einigen Informationen zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten. Es geht dabei um deinen Namen, dein Alter, deinen Wohnort, deine Hobbies oder die Kurse, für die du dich hier angemeldet hast. Alle Angaben, die wir irgendwie mit dir in Verbindung bringen, sind personenbezogene Daten und vom Gesetz besonders geschützt. Wir können diese ganzen Informationen deswegen nicht einfach so verarbeiten, sondern müssen einiges dabei beachten. Dazu gehört eben auch, dich richtig zu informieren.

2. Wer ist für die zdi-Community-Plattform verantwortlich?
Die zdi-Community-Plattform wird von einem Unternehmen betrieben. Falls du uns einmal offiziell anschreiben möchtest oder deine Eltern fragen, wer eigentlich verantwortlich ist, kannst du im Impressum die vollständigen Angaben nachlesen. Dort findest du auch eine E-Mail-Adresse und Telefonnummer, falls du Fragen zur Verarbeitung deiner Daten hast.

3. Wer ist unser Datenschutzbeauftragter?
Wir sind dazu verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Diese Person überwacht bei uns alles, was mit Datenschutz zu tun hat und ist dein Ansprechpartner, wenn du Fragen hast oder dich beschweren möchtest. Wir haben einen fachkundigen und zuverlässigen externen Datenschutzbeauftragten bestellt. Die externe Datenschutzbeauftragung wird von der UIMC Dr. Voßbein GmbH & Co KG wahrgenommen. Wenn du mit unserem Datenschutzbeauftragten Kontakt aufnehmen möchtest, wende dich bitte an die E-Mail-Adresse, die du unter https://Datenschutz.UIMC.de findest oder schreibe uns einen Brief mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“. Die Postadresse findest du im Impressum.

4. Besuch der zdi-Community-Plattform
Wenn du dich im Internet bewegst, werden durchgängig personenbezogene Daten verarbeitet. Allein schon, wenn du unsere zdi-Community-Plattform aufrufst und dich durch die Seiten klickst, sendet dein Computer Daten an uns. Das ist aber ganz normal, weil wir sonst keine Verbindung zu deinem Computer herstellen könnten und du die zdi-Community-Plattform nicht aufrufen könntest. Diese technischen Nutzungsdaten beinhalten folgendes: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Unterseite, IP-Adresse, Referrer-URL (Herkunfts-URL), verwendetes Betriebssystem, Hostname des zugreifenden Rechners sowie Produkt- und Versionsinformationen des Browsers. Wir müssen diese Nutzungsdaten verarbeiten, um dir den Zugang zur zdi-Community-Plattform zu ermöglichen. Anders wäre das nicht möglich.
Wir verwenden die Nutzungsdaten nicht, um uns ein Bild von dir zu machen oder dich irgendwie auszuspionieren. Wir speichern sie deswegen ohne einen Bezug zu dir und behalten nur die technischen Angaben. Diese benutzen wir, um die zdi-Community-Plattform weiter zu verbessern und Fehler auszubügeln. Wenn wir z.B. merken, dass wir mittags nach der Schule sehr viele Besucher haben und die Seite deswegen abstürzt und die Kursanmeldung nicht mehr klappt, müssen wir etwas tun. Die Nutzungsdaten helfen uns dabei, genau solche Probleme zu erkennen und zu beheben.
Wir wollen dir Informationen zu Kursen geben, den Kontakt mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen und dir eine Plattform zum Austausch bieten. Du fragst dich jetzt, warum wir das wollen? Die Antwort ist ganz einfach. Wir arbeiten eng mit dem Land Nordrhein-Westfalen zusammen und es ist unsere Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zu fördern und ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Aus diesem Grund betreiben wir die zdi-Community-Plattform. Dass wir dabei deine personenbezogenen Daten verarbeiten dürfen, ergibt sich aus Artikel 6 Absatz 1 b), f) DS-GVO (Nutzungsverhältnis und berechtigtes Interesse).

5. Registrierung auf der zdi-Community-Plattform

Allein mit dem Besuch der zdi-Community-Plattform ist es natürlich nicht getan. Um dich für Kurse anmelden, etwas posten und mit anderen austauschen zu können, musst du dich bei uns registrieren. Das kennst du bestimmt schon von anderen Webseiten und Plattformen: du teilst uns deinen Namen (Vor- und Nachname), deine E-Mail-Adresse und dein Geburtsdatum mit. Diese Angaben nennen sich Bestandsdaten und wir können sehen, dass es sich um dich persönlich handelt. Außerdem wird für dich ein Benutzername erstellt und du musst dir ein Passwort ausdenken. Das ist notwendig, damit du dich für Kurse anmelden, Beiträge schreiben, Fotos hochladen und Inhalte über den „Gefällt mir“ Button liken kannst. Wir als Betreiberin der zdi-Community-Plattform müssen schließlich sicherstellen, dass die Nutzerinnen und Nutzer wirklich Jugendliche Teilnehmende aus zdi-Kursen sind.
Deine Bestandsdaten werden nicht auf der zdi-Community-Plattform veröffentlicht und wir ergreifen spezielle Maßnahmen, um sie zu schützen. Nach deiner Registrierung erhältst du von uns eine persönliche ID (von uns Token genannt). Diese ID dient zur Verschlüsselung deiner Daten. Beim Registrieren suchst du dir auch einen individuellen Benutzernamen aus. Er setzt sich aus deinem Vornamen und dem Nachnamen eines Wissenschaftlers oder einer Wissenschaftlerin zusammen. Wenn du dich auf der zdi-Community-Plattform anmeldest und z.B. einen Kurs buchst oder einen Kommentar hinterlässt. Andere sehen dabei nur deinen Benutzernamen, den du beim Anmelden ausgesucht hast und können nicht sehen, wer du wirklich bist. Selbst dann, wenn jemand die zdi-Community-Plattform hackt und sich alle Daten beschafft, hätte er keine Informationen über dich außer deinen Benutzernamen und die Kurse an denen du teilgenommen hast.
Wenn du unsere zdi-Community-Plattform verwendest, ist das eine Art Vertrag. Das Datenschutzgesetz erlaubt uns die Verarbeitung deiner Daten zur Erfüllung dieses Vertrags. Das ergibt sich aus Artikel 6 Absatz 1 b) DS-GVO (Vertrag). Wenn du uns deine Daten bei der Registrierung nicht nennst, kannst du unsere zdi-Community-Plattform nicht nutzen. Du kannst aber dennoch an einzelnen Kursen teilnehmen. Bitte kontaktiere dafür die Ansprechpartner*in über die angegebenen Kontaktdaten des jeweiligen zdi-Netzwerkes oder zdi-Schülerlabores.

6. Anmeldung für einen zdi-Kurs
Du hast einen Kurs gefunden, der dir gefällt? Dann musst du nur noch angemeldet sein und auf „Für Kurs anmelden“ klicken. Deine Bestandsdaten werden dann teilweise automatisch und teilweise händisch von dir in ein Anmeldeformular übertragen und an die Kursleiterin oder den Kursleiter geschickt. Außerdem wird deine Anmeldung in der Kursübersicht auf der zdi-Community-Plattform sichtbar (natürlich nur unter deinem Benutzernamen). Die Kursleiterinnen bekommen auch eine Information über deine Anmeldung. Damit du einen Mehrwert hast, legen wir dir auch einen ausdruckbaren Lebenslauf an. Der enthält deine Kurse und deine Errungenschaften.
Bei der Anmeldung zu BSO-MINT-Veranstaltungen muss ein Formular ausgefüllt werden. In dem Formular müssen folgende Angaben gemacht werden, damit das Formular vollständig ist:
• Name, Vorname
• Straße, Hausnummer
• Postleitzahl, Wohnort
• Geschlecht
• Schulzweig, Name und Ort der Schulung
• Sowie deine Unterschrift und die deiner personensorgeberechtigten, wenn du noch minderjährig bist. Die auf der zdi-Community-Plattform angebotenen Kurse werden von zdi-Netzwerken oder zdi-Schülerlaboren durchgeführt. Für die Durchführung der Kurse sind die regionalen Partnerinnen und Partner verantwortlich. Diese haben sich zum Schutz deiner personenbezogenen Daten verpflichtet.
Die Weitergabe deiner personenbezogenen Daten an die zdi-Netzwerke oder zdi-Schülerlabore ist wegen Artikel 6 Absatz 1 b) DS-GVO (Vertrag) erlaubt. Es gibt sogar Kurse, bei denen die Verarbeitung deiner Daten gesetzlich vorgeschrieben ist. In diesen Fällen werden die Kurse vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft und der Bundesagentur für Arbeit (Regionaldirektion NRW) gefördert und erhalten zusätzliches Geld. Dann erlaubt Artikel 6 Absatz 1 c) DS-GVO (gesetzliche Pflicht) die Verarbeitung. Die Hauptsache ist doch aber, dass du deine Interessen verfolgen und etwas lernen kannst. Um die vielen Informationen der Kursverwaltung sinnvoll abwickeln zu können, behandeln wir die Speicherung der Daten von beiden Kurstypen aber gleich. Daher werden alle Daten auf jeden Fall zwei Jahre gespeichert.
Wir würden uns aber wünschen, dass du uns erlaubst die Daten länger zu speichern. Das fragen wir dich auch bei der Registrierung. Das möchten wir, um eine Wirkung von zdi messen zu können und unsere Angebote zu verbessern. Wir wissen aber erst, ob unsere Berufsorientierung geholfen hat, wenn du im Studium- oder der Berufswelt angekommen bist. Deswegen freuen wir uns besonders, wenn du uns diese Speicherung längere Zeit erlaubst und vielleicht sogar Rückmeldung über deinen späteren Werdegang gibst. Dafür würden wir dich per E-Mail oder Push-Nachricht nach ein paar Jahren anschreiben. Darauf musst du aber nicht reagieren und wir werden dich nicht mehrfach anschreiben.
Diese Erlaubnis kannst du uns erteilen, indem bei der Registrierung und der Kursanmeldung zustimmst. Wir erwarten, dass du dich darüber mit deinen Erziehungsberechtigten absprichst und erst danach eine Einwilligung erteilst, das ist in Artikel 6 Absatz 1 a) DS-GVO geregelt. Deine Einwilligung in die Speicherung ist in jedem Fall freiwillig. Du kannst die Plattform deshalb nutzen, auch wenn du keine Einwilligung erteilt hast.
Bei zdi-BSO-MINT müssen wir deine Daten mindestens zwei Jahre speichern: Um prüfen zu können, ob die eingesetzten Gelder zweck- und ordnungsgemäß verwendet werden, müssen die personenbezogenen Daten der Teilnehmenden erfasst und vom oben genannten Maßnahmenträger an die BA weitergegeben werden.
Der Maßnahmenträger darf deine personenbezogenen Daten nur für den genannten Zweck an die BA übermitteln und muss dabei die Bestimmungen zum Schutz der Sozialdaten beachten. Weicht die durchführende Institution vom Maßnahmenträger ab, wird die Anmeldung von der durchführenden Institution nach Abschluss der geförderten Maßnahme zusammen mit der Teilnehmendenliste an den oben genannten Maßnahmenträger weitergeleitet. Bei der durchführenden Institution verbleiben nach Beendigung der Maßnahme keine personenbezogenen Daten. Zwei Jahre nach Beendigung der bezeichneten Maßnahme sind die Sozialdaten vom Maßnahmenträger zu vernichten: Dies beinhaltet neben der Anmeldeerklärung auch die Teilnehmendenliste.


7. Lebenslauf
Alle Kurse an denen du teilnimmst werden in deinem Lebenslauf in deinem Profil zusammengefasst. Dort bekommst du auch Punkte, Level und Bagdes für die Kursauswahl. Diesen MINT-Lebenslauf kannst du ausdrucken oder als PDF runterladen und an deine Bewerbungen anhängen. Der Lebenslauf enthält deinen Benutzernamen und die Kurse an denen du teilgenommen hast. Daher gib ihn nur an Menschen weiter, denen du diese Daten preisgeben möchtest. Wenn du uns die Datenspeicherung nur für zwei Jahre erlaubt hast, werden in deinem Lebenslauf auch nur die Kurse der letzten zwei Jahre angezeigt.

7. Kontakt mit uns
Es hört sich zwar sehr offiziell an, aber du bist unser*e Vertragspartner*in. Deswegen kannst du natürlich immer mit uns Kontakt aufnehmen, falls es irgendetwas zu klären gibt. Wenn du dich schon registriert hast, haben wir deine Kontaktdaten ja schon (zumindest deine E-Mail-Adresse). Aber vielleicht rufst du uns auch an oder schreibst deine Telefonnummer in eine E-Mail. Wir brauchen deine Kontaktdaten jedenfalls, damit wir – falls es notwendig sein sollte – mit dir Kontakt aufnehmen können. Das ist z.B. der Fall, wenn wir die Nutzungsbedingungen für die zdi-Community-Plattform ändern oder du einen Kommentar veröffentlicht hast, der nicht in Ordnung war. In dem Fall müssen wir das klären und mit dir oder deinen Eltern sprechen.
Weil du unser Vertragspartner bist, dürfen wir deine Kontaktdaten wegen Artikel 6 Absatz 1 b) DS-GVO verwenden. Das Datenschutzgesetz erlaubt es, dass wir uns mit dir in Verbindung setzen.

8. Kommentarfunktion und Beiträge („Gefällt mir“)
Du hast auf der zdi-Community-Plattform an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen, Fotos hochzuladen, Privatnachrichten zu schicken oder einen Beitrag mit „Gefällt mir“ zu markieren. So kannst du mit den anderen Nutzerinnen und Nutzern in Kontakt treten und deine Meinung teilen. Die zdi-Community-Plattform ist also nicht nur ein Portal zur Kursanmeldung, sondern auch ein soziales Netzwerk.
Wenn du etwas veröffentlichst (egal was), wird neben dem Inhalt nur dein Benutzername angezeigt. Es kann also niemand (außer wir natürlich) sehen, wer hinter den Veröffentlichungen steckt. Zusätzlich wird noch der Zeitpunkt der Veröffentlichung angezeigt. Die Inhalte auf deiner Seite können nur von dir selbst und deinen Freunden gesehen werden. Wenn du etwas in einer Kursgruppe oder einer anderen Gruppe schreibst, können es die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehen.
Du entscheidest selbst, was du auf der zdi-Community-Plattform veröffentlichst. Überlege dir aber genau, was du mit anderen teilen möchtest. Unsere zdi-Community-Plattform ist zwar ein im Internet geschlossener Raum. Man kann aber nie wissen, wer am Computer sitzt und deinen Kommentar oder dein Foto sieht. Es kann z.B. sein, dass dein Kommentar jemanden verletzt und er sich beleidigt fühlt oder dass du ein Foto hochlädst, auf dem jemand einen blöden Gesichtsausdruck hat. Überlege dir immer vorher, ob dein Kommentar oder Foto in Ordnung ist und gehe dabei von dir selbst aus. Wenn du Bilder von anderen veröffentlichst müssen sie wissen, dass du sie auf der Plattform postest und zugestimmt haben.

9. Verwendung von Cookies
Du hast bestimmt schon Englisch in der Schule und weißt, was ein Cookie ist: ein Keks. Auf Webseiten werden auch Cookies eingesetzt, Kekse sind das aber sicher nicht. Es sind kleine Textdateien, die auf deinem Browser gespeichert werden. Manche Cookies werden nach dem Schließen einer Internetseite wieder gelöscht. Es gibt aber auch Cookies, die auf deinem Computer gespeichert werden. Cookies sind dazu da, deinen Computer bei deinem nächsten Besuch auf der zdi-Community-Plattform wiederzuerkennen. Du musst dann nicht jedes Mal deine ID eingeben, wenn du dich mit deinem eigenen Computer anmelden willst. Manche Cookies sind dafür zuständig, dass die zdi-Community-Plattform richtig auf deinem Computer angezeigt wird. Wenn du sie deaktivieren würdest, kannst du die Inhalte wahrscheinlich nicht mehr richtig sehen. Trotzdem kannst du selbst entscheiden, ob du Cookies zulassen möchtest oder nicht.
Da wir mit dem Einsatz von Cookies den Abruf und die Darstellung unserer zdi-Community-Plattform verbessern wollen, ist die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang wegen Artikel 6 Absatz 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse) erlaubt.

10. Wie lange speichern wir deine Daten eigentlich?
Die Kursdaten werden für mindestens zwei Jahre oder einen unbestimmten Zeitraum gespeichert, bis wir sie nicht mehr brauchen. Die Daten sind aber anonym und nicht mehr auf dich bezogen, deswegen sehen wir darin kein Problem.
Solange du bei uns registriert bist, speichern wir aber deine personenbezogenen Daten (Bestandsdaten und Kontaktdaten). Sobald du aber dein Konto deaktivierst, werden auch deine Daten bei uns gelöscht. Das gilt allerdings nicht für deine Kommentare auf der zdi-Community-Plattform, die von dir hochgeladenen Fotos oder die Daten, die von den Kursanbietern von dir gespeichert wurden. Es werden nur deine Bestandsdaten und Kontaktdaten gelöscht.
Wenn du etwas veröffentlichst, wird deine IP-Adresse aus Sicherheitsgründen für 7 Tage gespeichert. Das machen wir für den Fall, dass durch deinen Beitrag die Rechte von Anderen verletzt werden oder der Inhalt aus anderen Gründen nicht in Ordnung ist. Du kannst dich bei uns melden, wenn dein Beitrag gelöscht wurde und du Fragen zum Grund hast.

11. Wer bekommt deine Daten?
Deine Daten werden von der matrix GmbH & Co. KG gespeichert und zur Wirkungsmessung ausgewertet. Diese Firma ist die Landesgeschäftstelle von zdi und ist unter anderem vom Ministerium beauftragt, die Plattform zu betreiben. Dabei werden aber keine Daten benutzt, um dich zu zuordnen. Wenn du an einer zdi-BSO-MINT Maßnahme teilnimmst, können deine Daten für zwei Jahre auch an die Bundesagentur für Arbeit (BA) weitergegeben werden. Die Begründung: Um prüfen zu können, ob die hierfür eingesetzten Gelder zweck- und ordnungsgemäß verwendet werden, müssen die personenbezogenen Daten der Teilnehmenden erfasst und vom oben genannten Maßnahmenträger an die BA weitergegeben werden.
Der Maßnahmenträger darf deine personenbezogenen Daten nur für den genannten Zweck an die BA übermitteln und muss dabei die Bestimmungen zum Schutz der Sozialdaten beachten. Weicht die durchführende Institution vom Maßnahmenträger ab, wird die Anmeldung von der durchführenden Institution nach Abschluss der geförderten Maßnahme zusammen mit der Teilnehmendenliste an den oben genannten Maßnahmenträger weitergeleitet. Bei der durchführenden Institution verbleiben nach Beendigung der Maßnahme keine personenbezogenen Daten. Zwei Jahre nach Beendigung der bezeichneten Maßnahme sind die Sozialdaten vom Maßnahmenträger zu vernichten: Dies beinhaltet neben der Anmeldeerklärung auch die Teilnehmendenliste.
Jede Region in NRW wird außerdem von einem zdi-Netzwerk betreut. Damit das Netzwerk dir zukünftig noch bessere Angebote machen kann, speichert es Daten, um die Wirkung der Kurse nachzuvollziehen.

12. Welche Rechte hast du?
Wenn es um Datenschutz geht, hast du ziemlich viele Rechte. Im Datenschutzgesetz gibt es einige Artikel, die sich nur damit beschäftigen und wir müssen dich in dieser Datenschutzerklärung auch informieren. Hier hast du einen Überblick über deine Datenschutzrecht, die du uns gegenüber jederzeit geltend machen kannst:
• Recht auf Auskunft (Artikel 15 DS-GVO): wir teilen dir auf Anfrage mit, welche Daten wir von dir gespeichert haben und was wir mit ihnen machen (weil du vielleicht das Gefühl hast, wir speichern zu viel von dir)
• Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DS-GVO): falls wir falsche Angaben von dir gespeichert haben, kannst du eine Anpassung verlangen (weil du vielleicht einen neuen Nachnamen hast)
• Löschung (Artikel 17 DS-GVO): wenn du die zdi-Community-Plattform nicht mehr nutzen möchtest, kannst du die Löschung deiner Angaben und deines Benutzerkontos verlangen (weil du vielleicht zu alt für unsere Kurse geworden bist)
• Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DS-GVO): wenn du etwas Bestimmtes nicht mehr akzeptieren willst, kannst du eine Einschränkung der Verarbeitung verlangen (weil du z.B. nicht mehr willst, dass dein Benutzername angezeigt wird)
• Datenübertragung (Artikel 20 DS-GVO): du kannst von uns verlangen, dass wir deinen Datensatz an dich übergeben
Wenn die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogener Daten aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 f) erfolgt, hast du das Recht einen sogenannten Widerspruch gegen die Verarbeitung deiner Daten zu erheben. Das bedeutet, dass du der Nutzung deiner personenbezogenen Daten widersprechen kannst, soweit Gründe vorliegen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben.
Sofern du uns eine Einwilligung erteilt hast, dass wir deine personenbezogenen Daten verarbeiten dürfen, darfst du diese Einwilligung jederzeit zurücknehmen (widerrufen). Hierzu musst du keinen Grund angeben.
Du kannst diese Rechte jederzeit ausüben. Das heißt allerdings nicht, dass sie auch erfüllt werden. Du kannst z.B. nicht die Löschung deiner Daten verlangen und gleichzeitig Mitglied der zdi-Community-Plattform bleiben. Wir werden dir in so einem Fall aber erklären, warum wir dein Recht nicht erfüllen können. Wende dich bitte immer an die Adresse aus dem Impressum, wenn du deine Rechte wahrnehmen möchtest.
Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Du hast das Recht, dich bei einer Aufsichtsbehörde zum Datenschutz zu beschweren. Eine Übersicht der zuständigen Aufsichtsbehörden erhältst du, wenn du diesem Link folgst.