Caroline Herschel

Caroline Lucretia Herschel wurde am 16. März 1750 in Hannover geboren und verstarb am 9. Januar 1848 ebenda. Die Astronomin unterstütze zu Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere ihren Bruder Wilhelm Herschel bei seinen Forschungen, glänzte aber bald durch eigenständige Leistungen. Ihre wichtigsten Beiträge zur Astronomie waren die Entdeckungen mehrerer Kometen, darunter der Enckesche Komet, die Berechnung genauer astronomischer Reduktionen und der Zonenkatalog hunderter Sternhaufen, Nebel und Nebelflecke, die heute Deep-Sky-Objekte genannt werden.