Emilie Lehmus

Emilie Lehmus wurde am 30. August 1841 in Fürth, Königreich Bayern geboren und verstarb am 17. Oktober 1932 in Gräfenberg, Landkreis Forchheim. Sie war die erste deutsche Medizinstudentin Zürichs und erste Berliner Ärztin. Nach ihrem Lehrerseminar und Sprachenstudien in Paris nahm sie ein Medizinstudium in Zürich auf. Nach der Promotion mit Auszeichnung und Volontariat in Prag ließ sie sich in Berlin nieder und betrieb neben ihrer Privatpraxis ab 1877 mit der Kommilitonin Franziska Tiburtius eine „Poliklinik weiblicher Ärzte für Frauen und Kinder“.