James Bradley

James Bradley wurde am 3. März 1693 in England geboren und verstarb am 13. Juli 1762. Der Geistliche und Astronom gilt als Pionier der genauen Astrometrie und wies mit der jährlichen Aberration der Gestirne erstmals die Bewegung der Erde um die Sonne nach. Dies war ein erster Beweis für Kopernikus’ heliozentrisches Weltbild und außerdem eine Möglichkeit zur Bestimmung der Laufzeit des Lichts für die Astronomische Einheit. Durch exakte Messungen der Mondbahn über 19 Jahre hinweg entdeckte Bradley auch die Nutation der Erdachse. Die Ergebnisse seiner Beobachtungen veröffentlichte er 1748.