Katherine Johnson

Katherine G. Johnson wurde am 26. August 1918 in West Virginia geboren und verstarb am 24. Februar 2020 in Virginia. Die Mathematikerin arbeitete als „(human) computer“ für die Vorgängerorganisation der NASA. Anders als ihre Kolleginnen bestand Johnson darauf, an den Briefings der Abteilung teilzunehmen, die bislang den Männern vorbehalten gewesen waren. Sie und ihre Kollegen verfassten die ersten Fachbücher zum Thema Weltraumfahrt. Diese dienten als theoretische Grundlage für die bemannte Weltraumfahrt. Gegen Ende der 1960er Jahre berechnete Johnson die korrekte Umlaufbahn für die Apollo-11-Raumfahrtmission und trug damit entscheidend zum Erfolg der ersten Mondlandung bei. Sie wurde 2015 für ihren Beitrag zum ersten bemannten Flug zum Mond im Rahmen der Apollo-11-Mission mit der Presidential Medal of Freedom ausgezeichnet.