Leonhard Euler

Leonhard Euler wurde am 15. April 1707 in Basel geboren und verstarb am 7. September 18. 1783 in Sankt Petersburg. Der Mathematiker, Physiker, Astronom, Geograph, Logiker und Ingenieur. Er machte wichtige und weitreichende Entdeckungen in vielen Zweigen der Mathematik, wie beispielsweise der Infinitesimalrechnung und der Graphentheorie. Gleichzeitig leistete Euler fundamentale Beiträge in der Topologie und der analytischen Zahlentheorie. Er prägte große Teile der bis heute weltweit gebräuchlichen mathematischen Terminologie. Beispielsweise führte Euler den Begriff der mathematischen Funktion in die Analysis ein. Nach Leonhard Euler wurden sogar zwei mathematische Konstanten benannt: die Eulersche Zahl und die Euler-Mascheroni-Konstante der Zahlentheorie, die manchmal einfach nur Eulersche Konstante genannt wird.