Linus Carl Pauling

Linus Carl Pauling wurde am 28. Februar 1901 in Portland geboren und verstarb am 19. August 1994 in Kalifornien. Der Chemiker erhielt 1954 den Nobelpreis für Chemie für seine Forschungen über die Natur der chemischen Bindung und ihre Anwendung bei der Aufklärung der Struktur komplexer Substanzen. Für seinen Einsatz gegen Atomwaffentests erhielt er 1963 den Friedensnobelpreis. Pauling ist damit neben der Physikerin und Chemikerin Marie Curie der bislang einzige Träger zweier unterschiedlicher Nobelpreise. In der Folge dieser Arbeit beschäftigte er sich mit der Struktur von Antikörpern und war 1942 an der Entwicklung der ersten synthetischen Antikörper beteiligt.