Maria Gaetana Agnesi

Maria Gaetana Agnesi wurde am 16. Mai 1718 in Mailand geboren und verstarb am 9. Januar 1799. Die Mathematikerin und Philanthropin untersuchte und veröffentlichte unter anderem die Versiera der Agnesi (eine spezielle Kurvengleichung). Maria galt als Wunderkind. Im Alter von neun Jahren hielt sie frei eine einstündige lateinische Rede, in der sie das Recht der Frau auf Bildung diskutierte. Im Alter von nur elf Jahren konnte sie sieben Sprachen sprechen. 1748 wurde ihr Werk Instituzioni analitiche (Grundlagen der Analysis) veröffentlicht.  Von Papst Benedikt XIV. wurde sie 1748 zur Professorin der Universität Bologna ernannt.