Maria Mitchell

Maria Mitchell wurde am 1. August 1818 in Nantucket, USA geboren und verstarb am 28. Juni 1889 in Lynn, USA. Die Astronomin und Vorkämpferin für die Frauenrechte entdeckte 1847 vom Observatorium ihres Elternhauses aus den später nach ihr benannten Mitchell-Kometen. Bereits ein Jahr später, 1848, wurde sie als erste Frau in die American Academy of Arts and Sciences aufgenommen. 1865, wurde sie, wiederum als erste Frau, zur Professorin für Astronomie am renommierten Vassar College ernannt. 1869 wurde sie – ebenfalls als erste Frau – in die American Philosophical Society berufen. Neben ihren astronomischen Entdeckungen hat sich Maria Mitchell ihr Leben lang für mehr Frauen in den Naturwissenschaften eingesetzt.