Michael Faraday

Michael Faraday wurde am 22. September 1791 in Newington, England geboren und verstarb am 25. August 1867 in Middlesex. Der Naturforscher gilt als einer der bedeutendsten Experimentalphysiker. Faradays Entdeckungen der „elektromagnetischen Rotation“ und der elektromagnetischen Induktion legten den Grundstein zur Herausbildung der Elektroindustrie. Die sogenannte „elektromagnetische Rotation“ war eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung des Elektromotors. Seine Forschungen führten zur Entwicklung der Theorie des Elektromagnetismus. Er entdeckte eine Reihe von neuen Kohlenwasserstoffen, darunter Benzol und Buten, und formulierte die Grundgesetze der Elektrolyse. Faraday führte etwa 30.000 Experimente durch und veröffentlichte 450 wissenschaftliche Artikel.