Robert A. Watson-Watt

Sir Robert Alexander Watson-Watt wurde am 13. April 1892 in Schottland geboren und verstarb am 5. Dezember 1973. Der Physiker gilt als einer der Erfinder des Radars. Er arbeitete an der Reflexion von Radiowellen in der Meteorologie. 1919 ließ er sich ein Verfahren zur Ortung von Objekten mittels Radiowellen (Radar) patentieren, das nach Weiterentwicklungen 1935 erstmals zur Radarortung von Flugzeugen im Meterwellenbereich eingesetzt werden konnte.