Sigmund Freud

Sigmund Freud wurde am 6. Mai 1856 in Freiberg geboren und verstarb am 23. September 1939 in London. Der Arzt, Neurophysiologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker ist der Begründer der Psychoanalyse und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute diskutiert und angewendet, aber auch kritisiert. Zum Teil erfahren sie Bestätigung durch die Erkenntnisse der noch jungen Neuropsychoanalyse. Grundlegend als Werk und als Instrument zur Erforschung des Unbewussten wurde die an der Wende zum 20. Jahrhundert erschienene Traumdeutung.